Kontakt

Tel.: 0171 2783552

E-Mail: info@bayernwoelfe.de

Gemüse Lexikon

Artischocke

Kann in kleinen Mengen der Gemüseration des Hundes beigegeben werden. Artischocke hat eine positive Wirkung auf die Leber, senkt den Cholesterinspiegel, fördert durch den Inhaltsstoff Cynarin die Gallensekretion und verfügt über eine Anzahl wichtiger Mineralien und Vitamine. Besonders gehaltvoll an Mangan welches für die Energieversorgung der Zellen benötigt wird.

 

Bataviasalat

In seinen Inhaltsstoffen mit Kopfsalat vergleichbar.

Blumenkohl

In kleinen Mengen da er zu Blähungen oder Bauchkrämpfen führen kann. Verfügt nur über wenig Kohlenhydrate, hat aber einen hohen Vitamin-C-Gehalt vorzuweisen.

 

Bohnen

Nur gekocht! Enthalten viel Eiweiß.

 

Brunnenkresse

Sie wirkt bluteinigend und harntreibend.

 

Chicoree

Strunk entfernen. Die Bitterstoffe des Chicorees unterstützen Leber und Galle und sorgen für eine gesunde Darmflora.

 

Chinakohl

Sehr reich an wertvollen Vitaminen

 

Eichblattsalat

Reich an Mineralstoffen und Vitaminen, ausserdem ist er leicht verdaulich und bekömmlich

 

Eisbergsalat

Gute Bereicherung des Speiseplans und gut haltbar im Kühlschrank

 

Endiviensalat

Die Endivie verfügt über einen hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen. Die Bitterstoffe wirken Appetitanregend und fördern die Gallensekretion.

 

Erbsen

Nur gekocht! Eiweißlieferant, doch nur in kleinen Mengen zu verfüttern. Da sie zu Blähungen führen können

 

Feldsalat

Verfügt über eine Reihe wichtiger Inhaltsstoffe wie Eisen, Phospor, Kalzium und Kalium. Besonders hoch ist sein Vitamin-C-Gehalt, der den anderer Salate übertrifft.

 

Fenchel

Er wirkt beruhigend auf den Magen, hilft bei Blähungen und leichten Magen-Darm Beschwerden und hat einen Vitamin-C-Gehalt, der den der Orange bei weitem übertrifft. Inhaltsstoffe des Fenchels wirken wachstumshemmend auf Pilze und Bakterien.

 

Gartenkresse

Wirkt appetitanregend und fördert die Produktion roter Blutkörperchen, die Gallensekretion sowie die Produktion der Magensäfte.

 

Grünkohl

Nur gekocht und in kleinen Mengen. Grünkohl gilt, aufgrund seiner Inhaltsstoffe, als der vitamin- und eiweißreichste der vielen Kohlsorten.

 

Gurke

Zählen zu den basenreichsten Gemüsesorten, schwemmen Wasser auf dem Gewebe und haben eine harnsäurelösende Wirkung.

 

Karotte

Enthalten viele Vitamine und werden idR gerne vom Hund angenommen. Besonders der hohe Gehalt an Karotin, der Vorstufe des Vitamin A (nur fettlöslich), ist bemerkenswert. Hierdurch unterstützt die Karotte die Gesundheit der Augen, der Haut und des Fells sowie den Darm und die Darmschleimhäute durch ihren Gehalt an Pektin.

 

Kartoffeln

Nur gekocht und ohne Grünstellen! Kartoffeln bestehen überwiegend aus Wasser, enthalten aber viel Eiweiß und Kohlenhydrate. Sie haben einen sehr geringen Fettanteil, sind ein guter Energielieferant, glutenfrei und liefern Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe.

 

Knollensellerie

Verfügt über viel Kalium, welches ihm eine harntreibende Wirkung verschafft.

 

Kopfsalat

Aufgrund des hohen Nitratgehalts ist bitte immer auf BIO-Ware zu achten! Hoher Gehalt an sekundären Pflanzeninhaltsstoffen, die insbesondere in den äußeren Blättern zu finden sind. Hierbei ist besonders das Quercetin, ein Flavonoid, von Bedeutung, welches die Bildung der als krebserregend geltenden Nitrosamine im Magen verhindert.

 

Kürbis

Wertvolle Inhaltsstoffe, unter anderem enthält er Magnesium, Kalium, die Vitamine A und C, Folsäure, Pantothensäure und Kupfer. An der intensiven orangeroten Farbe erkennt man außerdem, dass der Hokkaido-Kürbis besonders reich ist an Antioxidantien, vor allem Beta-Carotin. Antioxidantien, sogenannte Oxidations-Hemmer, stimulieren das Immunsystem, schützen die Zellen und hemmen den Alterungsprozess. Neueste Untersuchungsergebnisse aus den USA belegen das er sogar bei Problemen mit der Analdrüse helfen kann.

 

Lollo Rosso, Lollo Bianco

Weisen einen erhöhten Bitterstoffgehalt auf und regen somit die Verdauung an.

 

Mangold

Ist reich an Kalium, Eisen und Kalzium sowie wichtigen Vitaminen.

 

Paprika

Nur völlig ausgereifte gelbe oder rote Sorten dürfen Verwendung finden. Sämtliche Grünstellen sind unbedingt zu entfernen, da diese giftig sind! Paprika weisen einen hohen Gehalt an Vitamin C auf und verfügen über viel Karotin. Sie haben verdauungsfördernde Eigenschaften und stärken das Immunsystem.

 

Pastinake

Sie ist ein hervorragender Eiweißlieferant, reich an Mineralien und enthält viele Vitamine

 

Radieschen

Achtung, ist scharf und kann ein Brennen im Magen des Hundes verursachen. Verträgt er sie aber gut und frisst sie gerne dürfen sie ohne Bedenken gefüttert werden. Sie haben verdauungsfördernde Eigenschaften und verfügen über antimikrobielle Wirkung, ebenso erhalten sie krebshemmende Stoffe.

 

Romanasalat

Bietet alle wichtigen Mineralstoffe und Vitamine, die den grünen Blattgemüse eigen sind.

 

Rote Beete

Nicht erschrecken: kann zu rotem Urin oder schwarzem Kot führen. Verfügt über einen hohen Gehalt an Eisen, was sie zu einem blutbildungsfördernden Gemüse macht. Zudem hat sie eine entsäuernde Wirkung auf den Körper, wirkt appetitanregend und allgemein stärken.

 

Rukola

Falls es nicht möglich sein sollte frischen Löwenzahn zu füttern. Enthält viel Vitamin C sowie appetitanregende Inhaltsstoffe. Er besitzt eine antibakterielle Wirkung, stärkt das Immunsystem und belebt den gesamten Organismus. Darüber hinaus ist er ein ausgezeichneter Mineralstofflieferant, da er viel Kalzium und Magnesium enthält.

 

Spargel

Er wirkt harntreibend und entschlackend auf den Organismus und hat nur wenige Kalorien. Roh oder gekocht, nur in kleinen Mengen in den Gemüsebrei, da es sehr stark harntreibend wird.

 

Staudensellerie

Er verfügt über einen ausgezeichneten Gehalt an Mineralien und Vitaminen und sein Reichtum an ätherischen Ölen wirkt sich positiv auf die Nerven, die Drüsen und den Stoffwechsel aus.

 

Tomate

Als Nachtschattengewächs dürfen nur sehr reife Exemplare verfüttert werden, da grüne Stellen das für den Hund giftige Solanin enthalten. Tomaten verfügen über eine große Anuahl wichtiger Stoffe, welche leberreinigende und blutbildende Wirkung zeigen. Auch die krebsvorbeugende Wirkungsweise des Inhaltsstoffes Lycopin ist bemerkenswert.

 

Wurzelpetersilie

Gut für die Hundefütterung geeigent, vergleichbar mit der Pastinake

 

Zucchini

Reich an Vitamin B1

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bayernwölfe - B.A.R.F. & Mensch-Hund-Kommunikationstraining