Kontakt

Tel.: 0171 2783552

E-Mail: info@bayernwoelfe.de

Rosmarin

Durch die Vielzahl der im Rosmarin enthaltenen ätherischen Öle ist er ein hervorragendes Kreislaufmittel. Rosmarin hat eine stimulierende Wirkung, in dem es einen intakten Blutstrom zum Hirngewebe fördert und zugleich reinigend auf den gesamten Blutkreislauf wirkt.


Rosmarin belebt und zeigt seine stimulierende Wirkung hervorragend bei Schwäche und Erschöpfungszuständen. Er hilft bei Kreislauferkrankungen und fördert die Magensaftproduktion. Er zeigt auch seine positiven Eigenschaften bei nervösen Herzbeschwerden, Rheuma, bei neuralgischen Beschwerden, Nierenleiden und Blähungen. Rosmarin fördert die Verdauung und ist appetitanregend.

Aufgrund seiner anregenden Wirkung sollte er allerdings nicht an Hunde gefüttert werden, welche unter Epilepsie leiden.


Ernte/Aufbereitung: Einige wenige Nadeln des Rosmarin gewaschen zum Pürieren in den Gemüsebrei geben.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bayernwölfe - B.A.R.F. & Mensch-Hund-Kommunikationstraining